Optimierung der gegenseitigen Unterstützung von Versorgungsunternehmen durch agentenbasierte Modellierung

Optimierung der gegenseitigen Unterstützung von Versorgungsunternehmen durch agentenbasierte Modellierung

Problemstellung:

Wenn Personen von Naturkatastrophen oder von menschengemachten Katastrophen betroffen sind, suchen Versorgungsunternehmen nach Möglichkeiten, um Ressourcen so schnell wie möglich bereitzustellen und Ausfallzeiten zu reduzieren. Zur Unterstützung und besseren Koordinierung haben kanadische Unternehmen aus nahe beieinander liegenden Gebieten sich zusammengeschlossen. Wenn eine Katastrophe eintritt und ein örtliches Versorgungsunternehmen nicht über genügend Ressourcen verfügt, kann ein anderes Unternehmen aus einer nahe gelegenen Region zu Hilfe kommen. Unter Berücksichtigung der entstehenden Kosten und der zu überbrückenden Entfernungen könnte das antwortende Unternehmen die Möglichkeit einer Unterstützung in Frage stellen, während das anfragende Unternehmen kurzfristig Hilfe finden muss.

Ingenieure der York Universität verwendeten Simulationsmodellierung, um den Versorgungsunternehmen ein besseres Entscheidungsinstrument für die Verwaltung des Prozesses zur gegenseitigen Unterstützung zur Verfügung zu stellen.

Lösung:

Operative Planungssimulation

Um die Kriterien zu identifizieren, die zur Entscheidungsfindung beitragen, wurden Branchenspezialisten befragt. Insgesamt wurden 13 Kriterien ausgewählt und anschließend in 3 Kategorien eingeteilt:


Den Kriterien wurden numerische Werte und Gewichte zugewiesen, die die Bedeutung eines Parameters in einer bestimmten Situation zeigen.

Ein agentenbasiertes Simulationsmodell wurde entwickelt, um verschiedene Szenarien der gegenseitigen Hilfe zu testen. Über die Benutzeroberfläche des Modells konnten Benutzer Agenten auswählen, die als anfragende und antwortende Unternehmen fungierten. Diese wurden dann im GIS-Bereich markiert. Es war auch möglich, Gewicht und Wert für jedes Kriterium festzulegen.

Simulation von Notfallsituationen Simulationsmodell von Naturkatastrophen

Dieses Zustandsdiagramm eines Versorgungsunternehmens zeigt den Entscheidungsprozess, wenn ein antwortendes Unternehmen einen Anruf von einem anfragenden Unternehmen erhält. Um zu entscheiden, ob die Hilfe bereitgestellt werden kann, berechnet der Algorithmus des Modells die Punktzahl basierend auf voreingestellten Kriterienwerten und -gewichten.

Simulationsmodell zur Entscheidungsfindung

Wenn die Entscheidung gefallen ist, begeben sich die Mannschaften der antwortenden Unternehmen zum Einsatzort. Während der Fahrt können die Mannschaften auf mehrere Einsatzorte verteilt sein. Gleichzeitig können folgende Ausgaben angezeigt werden:

Simulationswerkzeug zur Entscheidungsfindung Simulation von Notfallreaktionen

Ergebnis:

Die Simulationsmodellierung mit AnyLogic half bei der Entwicklung eines Tools für eine bessere Planung, das Empfehlungen für eine gegenseitige Unterstützung geben kann. Durch die Simulationsmodellierung konnte der Prozess zur gegenseitigen Unterstützung optimiert werden, indem verschiedene Experimente durchgeführt und Fehler im Entscheidungsprozess vermieden wurden. Mit Hilfe der GIS-Funktionen konnten Benutzer die Streckenplanung der Teams der Versorgungsunternehmen visualisieren und bei Bedarf umleiten.

Ähnliche Fallstudien

Mehr Fallstudien