Fallbeispiele

  • Die Verwendung von realen Daten und die Mehr-Methoden-Modellierung für den Kampf gegen Ernährungsunsicherheit
    Eine internationale Behörde wandte sich an ein großes Beratungsunternehmen, um die Ernährungsunsicherheit in Entwicklungsländern zu analysieren, und um ein System zu kultivieren, welches eine Wirtschaft dazu befähigt, auf eine potentielle Ernährungsunsicherheit vorbereitet zu sein, und um diese abfangen zu können.
  • Simulation der Speiseeisproduktion: Einschränkungen erkennen und den Produktionsplan optimieren
    Conaprole, die größte Milchproduktionsfirma in Uruguay, produziert in ihrer Eiscremefabrik mehr als 150 Artikelpositionen und nutzt hierbei fünf Produktionslinien und bis zu fünf verschiedene Verpackungskonfigurationen für jede Linie. Die Herausforderung des Managements bestand darin, die Pläne neu anpassen zu können, damit Angebot und Nachfrage ausgeglichen sind, und um sicherzustellen, dass sie bei den Hauptprodukten Fehlmengen vermeiden.
  • Simulation der Abläufe einer Entbindungsstation
    Das Modell simuliert die Entbindungsstation in einer Klinik, die zurzeit umgebaut wird. Ziel des Modells ist es, Diskussionen hinsichtlich der erforderlichen Ressourcen, Kapazität sowie der Arbeitsmethoden auf der neuen Station zu unterstützen. Das Projekt wurde für die Karolinska Universitätsklinik im Verwaltungsbezirk Stockholm, Schweden, ausgeführt.
  • Auswertung der Kapazität einer Klinik für stationäre Pflege
    Der Verwaltungsbezirk Stockholm in Schweden war dabei, eine neue hochspezialisierte Klinik zu bauen. Die Gesundheitsverwaltung des Verwaltungsbezirks hatte die Fragestellung, ob sie angesichts der aktuellen Investitionen und hinsichtlich verschiedener betrieblicher und strategischer Aspekte , ein akzeptables Level an Pflege erreichen würde.
  • Die Nettoeinnahmen der Schubbootflotte maximieren
    InterBarge, ein erstklassiger Wasserstraßenbetreiber und eine Tochtergesellschaft der SCF Marine, ein Teil der Seacor Holding Group, betreibt entsprechend eines Beförderungsvertrages Frachtdienste entlang der Wasserstraße des HPP Waterway (Hidrovia Parana Paraguay, mit Sitz in Argentinien, Paraguay, Brasilien, und Uruguay).
  • Große US-Airline entscheidet sich GEGEN die Erhebung zusätzlicher Gebühren
    Eine große US-Airline wollte verschiedene Optionen untersuchen, um neue Gewinne durch zusätzliche Produkte oder Änderungen der bestehenden Strategien zu erzielen. Obwohl die Erhebung zusätzlicher Gebühren als kurzfristige Einnahmequelle offensichtlich war, entschied sich die Airline vor der Umsetzung einer neuen Strategie dafür, den langfristigen Einfluss auf den Markenwert, den Marktanteil und die Kundentreue auszuwerten.
  • Handling des gesamten Pflegebedarfs von Dialyse-Patienten
    Der Verwaltungsbezirk Stockholm (Schweden) ist wie jedes andere Land oder Region ständig gefordert, um die Bedürfnisse von verschiedenen Patientengruppen in der Gesundheitspflege zu bewältigen. Jede Gruppe kann als Teilkollektiv betrachtet werden, mit seinen eigenen Merkmalen, Eigenschaften und Herausforderungen.
  • Auswertung einer Einführung von Lagerautomatisierungssystemen
    Symbotic bietet Lösungen für Lagerautomatisierung an. Die Systeme von Symbotic beinhalten mobile Roboter, die sich frei durch eine dichte Lagerstruktur bewegen können, auf Produkte an allen Standorten zugreifen, und diese mit einer sehr hohen Durchsatzrate abfertigen können. Das Unternehmen benötigte ein Tool, mit dem ihre Kunden lernen konnten, die Auswirkungen einer Lagerumstrukturierung zu verstehen, und mit dem sie Kapitalinvestitionen mit den erwarteten Betriebskosteneinsparungen vor Einführung der Automatisierungssysteme vergleichen konnten.
  • Modellierung eines kundenzentrierten Verkehrsnetzes
    Ein öffentliches Verkehrsunternehmen wandte sich an PwC Australien, um eine Lösung zu entwickeln, die eine kundenzentrierte Sicht ihrer Bahninfrastruktur bot und dem Unternehmen dabei half, die aktuellen Störfolgen für den Betrieb des Eisenbahnnetzes zu verstehen, und die Situation zu verbessern. Die PwC Berater entschieden sich, das Modell eines Verkehrsnetzes zu erstellen, das Zugbewegungen, Zwischenfälle und Kunden in Bahnhöfen und Zügen simulierte.
  • CSX löst die Herausforderungen des Bahnbetriebs mit der AnyLogic Rail Library
    CSX ist eine US-Eisenbahngesellschaft, mit einem Streckennetz von über 21.000 Meilen (34.000 km). AnyLogic bietet den Nutzern der Eisenbahngesellschaft die Möglichkeit, Probleme bezüglich des Streckenverlaufs, des Terminals und des Bahnhofs zu simulieren. Die folgenden drei Projekte, die 2014 von CSX abgewickelt wurden, deckten eine Vielzahl von Aufgaben ab, die durch die AnyLogic-Software gelöst wurden.