AnyLogic simuliert Verbraucherwahl im Telekommunikationsmarkt

Kontext:




Telekommunikationsanbieter streben die kapitalbringende Nutzung des wachsenden Potentials von Breitband-Internetleistungen in Australien an.

Die Entscheidung über den Ausbau einer Technologie durch einen Anbieter muss die Kosten des Technikausbaus, die technologischen Einschränkungen von Breitbandgeschwindigkeit, die mit der Entfernung zur Quelle abnimmt, und dem Kundenbedarf an Internetdienstleistungen, die über die Zeit eine wachsende Breitbandgeschwindigkeit benötigen, ausgleichen.

Modellierungsansatz:




Evans & Peck und Alcatel Australien entwickelten zusammen ein Agenten-basiertes Modell zur Verbraucherwahl, welches Szenarioanalysen vom über die potenziellen Auswirkungen für Provider über die nächsten 10 Jahre ermöglicht. Entscheidend für das Verbraucherwahlverhalten im Modell waren die geografischen Aspekte des Wohnortes der Verbraucher in Relation zu technologischen Rahmenbedingungen (zum Beispiel Netzknoten oder Basisstationen), wodurch eine absolute Wahlmatrix für Technologien und Anbieter für diesen bestimmten Verbraucher erstellt wurde.

So wurde ein Benutzerinterface erschaffen, in dem eine geografische Karte der Umgebung eines Netzknotens mit den haushaltsspezifischen Charakteristiken des Wohnortes (Bevölkerungsdichte und Verbrauchertyp) und der Technologieabdeckung belegt werden konnte.

Hauptmerkmale des entwickelten Modellierungswerkzeuges beinhalten:

  • die Aufteilung des Marktes in mehrere Kundentypen
  • Mehrere Anbieter von Internetdienstleistungen, jeder mit Anbietung mehrerer Technologien
  • Einbeziehung von Kostenmodellen (CAPEX/OPEX) und Einnahmemodellen (ARPU)
  • Geographische Abbildung der Bevölkerungsdichte und Technologieabdeckungsgebiete
  • Verbraucherwahlalgorithmen basierend auf der Verfügbarkeit von Technologien, Kundenprofilen und Rangfolge der Anbieter
  • Veränderungen von Verbrauchernachfragen für Breitbandgeschwindigkeit, basierend auf die Wahl von Produkten (z.B. Hochauflösende Videos) über die Zeit

internet_services_consumer_choice.gif internet_services_consumer_choice_agents.gif

Model developed and published by Evans & Peck Australia.

More Case Studies

  • AnyLogic modelliert Telekommunikationsmarkt in Argentinien
    2008 gab es 3 große Unternehmen im Telekommunikationsmarkt von Argentinien. Jedes der Unternehmen wollte den Markt erobern, den es noch nicht abdeckte, aber die Auswirkungen solcher Aktionen mussten erst abgeschätzt werden. Aus diesem Grund entschied sich Telefonica dazu, Continente Siete, ein Beratungsunternehmen, zu engagieren um ein Modell des Marktes mit Hilfe der Mehrmethoden-Simulationssoftware AnyLogic zu erstellen.
  • Große US-Airline entscheidet sich GEGEN die Erhebung zusätzlicher Gebühren
    Eine große US-Airline wollte verschiedene Optionen untersuchen, um neue Gewinne durch zusätzliche Produkte oder Änderungen der bestehenden Strategien zu erzielen. Obwohl die Erhebung zusätzlicher Gebühren als kurzfristige Einnahmequelle offensichtlich war, entschied sich die Airline vor der Umsetzung einer neuen Strategie dafür, den langfristigen Einfluss auf den Markenwert, den Marktanteil und die Kundentreue auszuwerten.
  • Simulation des amerikanischen Kraftfahrzeugmarkts
    Eine der weltweit führenden Fahrzeugproduzenten benötigte eine strategische Prognose über seine Leistungen auf dem US Markt in den nächsten fünf Jahren. Das Unternehmen wollte ,unter Berücksichtigung seiner momentanen Kunden, Händler, Konkurrenten und dem genutzten Fahrzeugmarkt, die Dynamiken in der Nachfrage seiner Produkte und die zu erwartenden Einnahmen abschätzen. Das Hauptziel war es zu ermitteln, wie viel Ware das Unternehmen benötigen würde, um in den folgenden Jahren zu produzieren.
  • Modellierung einer Pharmaprodukteinführung
    Eines der großen Pharmaunternehmen wandte sich an Bayser Consulting, um eine Strategie für eine Produkteinführung zu entwickeln. Es wurde Simulationsmodellierung angewandt, um die Interaktionen zwischen dem Pharmaunternehmen, Ärzten und Patienten zu reorganisieren.