Fallbeispiele

  • Die Einführung von Container-ETA-Daten für den Hamburger Hafen auswerten
    Forscher der Technischen Universität Darmstadt in Deutschland wollten herausfinden, ob die Einführung von ETA-Daten für jeden Container die Kapazitätsnutzung der Aktoren der Lieferkette im Hamburger Hafen verbessern würde - einem der 20 weltweit größten Häfen im Containerverkehr.
  • Simulation der internen Schienenlogistik für den Hafen von Le Havre
    Der Hafen von Le Havre in Frankreich benötigte Unterstützung für den Bau eines neuen multimodalen Terminals. Kernpunkt der Simulation war es, den Transfer der Container zwischen Schienenzügen / Frachtkähnen und anderen bestehenden Terminals zu fördern, die diese Container zum bzw. vom Seetransport überführen.
  • Simulation von Anlegeplatzkapazitäten in einem Hafen mit AnyLogic
    Evans & Peck setzten die AnyLogic Software zur Simulation von Anlegeplatzkapazitäten in einem Hafen ein. Das Ziel war es herauszufinden, wieviele zusätzliche Produkte den Hafen passieren können, ohne ihn ausbauen zu müssen.
  • Durchsatzevaluation eines Container-Terminals mit AnyLogic
    Evans & Peck verwendeten einen disktet-ereignisorientierten Simulationsansatz, um den Durchlauf von Containern im Hafenterminal zu maximieren, während gleichzeitig der Aufwand für dem Umschlag minimiert wurde.
  • Planung eines Mehrzweckhafens mit AnyLogic
    Evans & Peck beschäftigte sich mit Entwurfsplanung für Mehrzweckhäfen. Das Unternehmen benutzte einen diskret-ereignisorientierten Simulationsansatz, um die Transportwege, die Lagerhaltung und das Beladen auf produktspezifische Schiffe abzubilden.