Strategische Planung und ManagementAndere Anwendungsbereiche ansehen»

Unsichere Datenwerte oder ebensolche Abhängigkeiten sind unumgängliche Faktoren, wenn finanzielle Langzeitkalkulation durchgeführt wird. Allerdings ist es oft der Fall, dass der Faktor der Ungewissheit schlichtweg ignoriert wird, oder aber zu einer Fußnote oder Hypothesenbildung degradiert wird. So werden Entscheidungen auf der Grundlage deterministischer Modelle getroffen, die davon ausgehen, dass alle Faktoren, die die wirtschaftliche Situation beeinflussen, entweder exakt bekannt sind oder sich innerhalb diskreter Bereiche bewegen. Einige dieser Werte sind schlichtweg „Unbekannte“und Schätzungen, Gruppenkonsens oder die aktuellsten Daten werden als Stellvertreter verwendet. Schlüsselvariablen werden manchmal nicht mit einbezogen oder im Laufe der Analyse ausgeblendet, jedoch können wichtige Interaktionen zwischen zwei ansonsten unwichtigen Faktoren möglicherweise zum Hauptkostenfaktor werden. Dies sind dann die „unbekannten Unbekannten“ und ihre Auswirkungen können nicht durch Zufallskombinationen der möglichen Werte der Schlüsselvariablen, die per Tabellenkalkulation getestet worden sind, geklärt werden, da das mentale Modell des Analytikers ihre Bedeutung nicht erfasst hat. Die Gesetze der Wahrscheinlichkeit – und nicht zu vergessen die Erfahrung – belegen, dass viele dieser deterministischen Modelle zu signifikanten finanziellen Verlusten führen können und werden.

In diesen Situationen nutzen wir Simulation, um die gesamte Breite der Wahrscheinlichkeitsergebnisse abzudecken, um versteckte Interaktionen in multiplen Szenarien aufzudecken, um Abhängigkeiten und Sensitivitäten zu testen; kurz: wir informieren unsere Ansichten anstatt die Erkenntnisse unserer Analyse bloß zu quantifizieren. Unsere Modelle ermöglichen es Ihnen, Unsicherheiten aufzudecken und die “wahrscheinlichste” Lösung zu entwickeln, während wir Wahrscheinlichkeitsrisiken und mögliche negative Szenarien im Blick behalten — und vorbeugende Maßnahmen dagegen entwerfen.

Bitte schreiben Sie uns ein paar Zeilen über Ihre Erfahrungen mit AnyLogic. Wir schätzen Ihre Rückmeldung sehr.
 
senden
schließen

Bewertungen & Referenzen

  • AnyLogic ist ein starkes, mit Java kombiniertes Simulationstool. Ich schätze AnyLogic aufgrund seiner Schnelligkeit, Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit.

    Mariana Dorigatti,
    INGAR-CONICET
  • AnyLogic ist mit Abstand eine der fortschrittlichsten Werkzeuge zur Simulation von komplexen Systemen. Es kann effizient zur Modellierung hochkomplexer Systeme in verschiedenen Bereichen zeitgenössischer wirtschaftlicher Gegebenheiten und Lehre angewandt werden, ebenso wie im Unterricht von MBA-Lehrgängen für Topmanager und Entscheidungsträger in Unternehmen.

    Dmitry Katalevsky, Ph.D. Economics, lecturer MBA/EMBA classes, Senior Manager,
    Deloitte & Touche CIS
  • Simulation und Modellierung sind wichtige Elemente eines wissenschaftlich fundierten Ansatzes des Katastrophenschutzes und Notfallmanagements. AnyLogic stellt Spezialisten im Bereich des Katastrophenschutzes und Notfallmanagements eine agentenbasierte Modellierung und Tools zur Verfügung, die die Gefahren und Risiken, sowie Notfallvorbereitung und Notfallmaßnahmen nach Disaster-Recovery Szenarien simulieren.

    Ali Asgary,
    Disaster & Emergency Management Program, York University
  • We chose AnyLogic because we found that traditional techniques did not do just to what we were trying to model. When we saw AnyLogic, it was a great ah-ha moment to say this is the tool I need to solve the problems I am trying to solve. The benefits of a multi-method modeling approach are that you can solve the problem more naturally. If you do not have the ability to do multi-method modeling, you end up creating all types of anomalies in your model, fitting the methodology rather than fitting the problem. Multimethod modeling is a great effective tool.

    Bipin Chadha, Ph.D., Data Scientist,
    USAA
  • We use AnyLogic to understand better, improve and demonstrate how complex systems work. My personal favorite aspect of AnyLogic is the fact that it compiles the simulation models into a general purpose, fully object-oriented program language, like Java. Which allows us to embed optimization algorithms into simulations without writing unnecessary code.

    Onur Dulgeroglu, Senior Analytics Engineer,
    GE Global Research
  • AnyLogic ist nicht nur ein multi-funktionelles Simulationswerkzeug, sondern auch eine hoch-technisierte Software, die auf der Grundlage gegenwärtiger Standards und Prinzipien des Software-Engineerings entwickelt wurde. Es ist ein leistungsfähiges Entscheidungswerkzeug, welches den Herausforderungen von Management und Marktwirtschaft gewachsen ist. AnyLogic wird seit circa 8 Jahren an der State University of Management im MBA Kurs der betriebswirthschaftlichen Fakultät, Aufbaukurs Wirtschaftsablaufsimulation eingesetzt.

    Natalia Lychkina,
    Moscow State University of Management
  • Beim Studieren und Modellieren ökonomischer Prozesse in der regionalen Landwirtschaft war AnyLogic eine für mich sehr nützliche Software. All ihre Funktionalitäten können auch die höchsten Anforderungen des Benutzers erfüllen. Für mein Projekt waren besonders Funktionalitäten wie die Verwendung von Arrays in SD-Modellen, Objektnachbildungen, das Importieren und Exportieren von Daten aus Excel-Dateien in Experimenten mit verschiedenen Parametern sowie das Importieren von Vensim-Dateien hilfreich.

    Mikhail Bagrov,
    Tver agricultural academy
  • Ich nutze AnyLogic seit 5 Jahren in verschiedenen wirtschaftlichen Projekten (Transportwesen, demographische Hochrechnung, etc.) und in der Ausbildung. AnyLogic liefert die Möglichkeit des graphischen Gestaltens der Elemente im Modell und die reichhaltige Bibliothek von Bedienelementen. Meiner Erfahrungen nach erzielen Studenten bessere Leistungen und lernen Materialien effizienter, wenn sie AnyLogic benutzen. Ich möchte auch die wachsende Popularität des Tools betonen, die man oft durch verschiedene AnyLogic Modellpresentationen auf Social Dynamics Tagungen sehen kann.

    Albert Bakhtizin,
    CEMI Russian Academy of Sciences
  • Als Lehrer war ich auf der Suche nach einer Modellierungssoftware für den Unterricht, um meinen Bachelorstudenten dabei zu helfen, die Prinzipien der Mehrdomänen-Modellierung zu verstehen. Anfangs beschäftigte ich mich mit mehreren Produkten, doch AnyLogic kombinierte die robusten Eigenschaften, an denen ich interessiert war, mit einem intuitiven Benutzer-Interface, das es meinen Studenten leicht macht, das Werkzeug zu verstehen und sehr schnell Erkenntnisse über ihre Probleme zu erlangen. Außerdem war ich hocherfreut über die flexible Preisgestaltung für akademische Benutzer.

    Marshall Bartlett,
    Hollins University
  • Ich benutze AnyLogic seit ein paar Jahren für Modelle im Sozial- und Gesundheitswesen. Die Software ist fast sofort einsatzfähig, und man hat gute, anschauliche Ergebnisse. Mir gefällt, dass ich Simulationsparadigmen wie die agentenbasierte und die systemdynamische Modellierung mischen und kombinieren kann. So bleiben in meinen Modellen Optionen offen. Durch die Schnittstelle zu Java-Klassen oder Bibliotheken kann das System an den Kunden angepasst werden. Ich kann Modelle einfach auf einer Website oder für einen individuellen Einsatz veröffentlichen. Durch Versionsverwaltung SVN kann ich in Teams arbeiten.

    David Lovece,
    Northeastern University

Diese Unternehmen setzen AnyLogic bereits ein für: strategische planung und management

Fallbeispiele

  • Modellierung des Back-Office-Systems der Banca d'Italia
    Die Banca d'Italia wickelt jedes Jahr eine bestimmte Menge an manuellen Überweisungen ab. Diese Überweisungen können nicht automatisch verarbeitet werden und erfordern zwei Abteilungen mit Angestellten im Back-Office-Bereich der Bank. Die Bank wollte feststellen, ob es von Vorteil wäre, diese beiden Abteilungen zusammen zu legen.
  • Die Verwendung von realen Daten und die Mehr-Methoden-Modellierung für den Kampf gegen Ernährungsunsicherheit
    Eine internationale Behörde wandte sich an ein großes Beratungsunternehmen, um die Ernährungsunsicherheit in Entwicklungsländern zu analysieren, und um ein System zu kultivieren, welches eine Wirtschaft dazu befähigt, auf eine potentielle Ernährungsunsicherheit vorbereitet zu sein, und um diese abfangen zu können.
  • Prognosen zum Personalbedarf in der russischen Wirtschaft
    IBS Group, das führende Unternehmen für Software-Entwicklung in Zentral- und Osteuropa hat vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft in Russland eine Anfrage für die Durchführung des Projektes “Entwicklung eines Analysesystems, um den Bedarf an Fachkräften in der russischen Wirtschaft zu prognostizieren” erhalten. Ziel des Projektes war es, ein Analysesystem zu entwickeln, das dem Ministerium hilft, die Subventionierung von Hochschulbildung durch den Staatshaushalt zu planen.