Herstellung und ProduktionAndere Anwendungsbereiche ansehen»

Entscheidungen bezüglich Produktionsentwicklung, Optimierung oder Neugestaltung werden durch viele Faktoren beeinflusst und können sehr kostspielig werden, während mögliche Vorteile vor der Implementierung oftmals schwer zu begründen sind. Üblicherweise werden Entscheidungen basierend auf Intuition und vergangenen Erfahrung getroffen, manchmal mit Hilfe von Tabellenkalkulationsprogammen. Aber diese Vorgehensweise kann riskant sein und ist weit von moderner Managemententscheidungshilfe entfernt. Simulation ist eine der stärksten Technologien, die zurzeit genutzt wird, um Produktionssysteme zu analysieren, Auswirkungen bei der Änderung verschiedener Systemparameter zu bewerten und die richtigen, auf Wahrscheinlichkeitstheorien oder Mehr-Szenario-Modellen basierenden Entscheidungen zu treffen.

Simulationsmodellbildung ist in der Fertigung weit verbreitet, um verschiedenartige Probleme in den unterschiedlichsten Bereichen von intermediärer Prozessoptimierung bis hin zu strategischem Management zu lösen. Simulation erlaubt es, kapitalstarke Strategien „in silico“ zu testen. Sogar die Umsetzung wohlverstandener Strategien, wie JIT oder Lean profitiert von der Simulation, die es einem erlaubt, nicht nur spezielle Prozesse zu analysieren, sondern das Fertigungssystem als Ganzes. Die Reduktion der Anzahl von physikalischen Experimenten und die Änderungen durch den Gebrauch von simulierten Experimenten können beispielsweise von großem Nutzen sein beim Management von Personalwechsel und der “Prozessermüdung”.

Bitte schreiben Sie uns ein paar Zeilen über Ihre Erfahrungen mit AnyLogic. Wir schätzen Ihre Rückmeldung sehr.
 
senden
schließen

Bewertungen & Referenzen

  • Es ist neu für mich AnyLogic zu nutzen, aber ich konnte sehr schnell gut damit arbeiten. Das spiegelt teilweise schon die Stärke des Produkts selbst wieder — die Fähigkeit, die Simulationslogik graphisch zu erstellen, unter Benutzung des zur Verfügung gestellten umfangreichen Werkzeugsatzes. Allerdings haben auch die AnyLogic Mitarbeiter während der Schulung und des Supports eine große Rolle gespielt. Das Technikteam hat sogar kundenspeziefische Funktionen zur Skriptsprache hinzugefügt um meine speziellen Anforderungen besser zu unterstützen.

    Roger Baugher,
    TrAnalytics LLC
  • Das anpassungsfähigste Simulations-modellierungswerkzeug am Markt — 1) wegen der Java-Plattform und des Zugangs zu Javaprogrammierung, wenn das Modell Maßanfertigung benötigt und 2) wegen der Möglichkeit, verschiedene Modellierungsmethoden zu mischen. Gute Bibliotheken mit vorgefertigten Objekten und Baukästen (mit hervorragender Flexibilität), regelmäßige Verbesserungen und Weiterentwicklungen in neuen Versionen, und eine sehr gute und kundenorientierte Hilfefunktion machen das Bild aus meiner Sicht komplett!

    Stefan Bengtsson,
    County of Stockholm
  • AnyLogic ist eine sehr starke Software für die Erstellung komplexer Simulationsmodelle. Wir haben an einem Rough Cut Capacity - Modell gearbeitet mit einer großen Anzahl an SKU und Fertigungslinien, und aufgrund der Diversität an AnyLogic Features und Methoden können wir, alle komplexen Situationen entlang des Produktionsprozesses modellieren. Während der gesamten Entwicklung war der Support überragend, immer zeitnah und sehr klar. Das Support-Team hat sogar einige Kundenbeispiele entsprechend unserer Bedürfnisse entwickelt. Wir halten AnyLogic fü rein großartiges Tool mit einem exzellenten Support-Team.

    Elisa Elena,
    ITE-CONSULT
  • Many specialists take part in plant planning process today, with everybody having their own vision, which has to be considered. AnyLogic is the best tool both for getting the operational data about the future system and an opportunity to visualize the work of it. This allows all the project participants to concretize and detalise their perceptions of how future plant has to be designed, and as a result, avoid mistakes while implementing the project. When huge long-term investments are involved, avoiding bottlenecks allows to save a lot of money during the years of plant operation, and AnyLogic is the way to help us in it.

    Nikita Shchedrov, Project Engineer,
    Begarat LLC
  • We use AnyLogic to understand better, improve and demonstrate how complex systems work. My personal favorite aspect of AnyLogic is the fact that it compiles the simulation models into a general purpose, fully object-oriented program language, like Java. Which allows us to embed optimization algorithms into simulations without writing unnecessary code.

    Onur Dulgeroglu, Senior Analytics Engineer,
    GE Global Research
  • AnyLogic helps predict risks and trade offs to support decision making. It allows the users to visualize and validate plant design to gain buy in and ensure future production capacity, and forecast future workforce needs and risks. AnyLogic is very flexible, you can integrate it with many things. The software seems to evolve, and the developers listen to comments.

    Wenchun Annie Wang, Industrial Engineer – Simulation,
    CH2M Hill
  • AnyLogic has a nice object-oriented feature that allows you to create a component and reuse it, which is very useful to us, plus, the user interface has many built in charts. The most valuable feature of AnyLogic to me is to export a model, and let anyone run it on their computer without a software license.

    Victor Chang, Software Engineer,
    Intel
  • AnyLogic ist eine sehr starke Software, die es mir ermöglicht ein Simulationsmodell zu erstellen und dabei zwei verschiedene Simulationsparadigmen gleichzeitig zu benutzen. Dadurch konnte ich ein skalierbares Simulationsmodell erstellen – eine sehr detaillierte Skala auf der einen Seite und die Darstellung eines zusätzlichen Aspekts in großem Maßstab auf der anderen Seite, die durch den Diskret-Ereignisorientierten Ansatz simuliert werden kann. Deshalb kann die Software für das Erstellen von Simulationsmodellen jeglicher Komplexität verwendet werden.

    Tobias Rahm,
    Ruhr-Universität Bochum
  • AnyLogic hat sehr weitreichende Funktionalitäten. Obwohl man für die Anwendung einen gewissen Schulungsbedarf hat, zahlt es sich im Nachhinein aus.

    Alexander Sedov,
    Ulyanovsk Construction Materials Plant
  • With AnyLogic, we can develop real time models to show our clients how their factories will react to different types of scenarios. We can also help them understand their problems and think of possible solutions. We can even try these solutions in the model! AnyLogic is user friendly. With little programming knowledge, you can create your own model and learn more by using the software.

    Marina Perez Gaido, Industrial Engineer,
    Continente Siete

Diese Unternehmen setzen AnyLogic bereits ein für: herstellung und produktion

Fallbeispiele

  • Planung und Optimierung einer hochautomatisierten Produktionslinie
    Centrotherm Photovoltaics AG ist ein weltweit agierender Anbieter von Technologien und Produktionslösungen für die Photovoltaik, Halbleiter und Mikroelektronikindustrie. Das Unternehmen musste die optimal automatisierte Produktionslinie und Werkskonfiguration finden, um Kosten zu minimieren und Durchsatzleistung und Ausfallsicherheit zu maximieren.
  • Analyse von Strategien des Ramp-Up-Managements im Flugzeugbau
    Die Airbus-Gruppe ist am EU-Projekt ARUM (Adaptive Production Management) beteiligt, dessen Fokus eine IT-Lösung für die Risikominderung, die Entscheidungsfindung und Planung während der Anlaufphase von neuen Produkten ist. Das Projekt ist hauptsächlich auf die Flugzeug- und Schiffsbauindustrie ausgerichtet. Die Simulation wurde als ein Teil der ARUM-Lösung gewählt, weil die Teilnehmer damit reale Erfahrungen einer Produktionsanlage reproduzieren können.
  • Der GE Produktionsbetrieb nutzt die Anylogic-Software für Unterscheidungsunterstützung in Echtzeit
    2012 eröffnete GE einen neuen Produktionsbetrieb für Batterien und startete gleichzeitig ein innovatives Geschäft im Bereich der Energiespeicherung. Das Global Research Center von GE suchte ein leistungsstarkes und flexibles Tool, um nicht nur den spezifischen Prozess, sondern das Produktionssystem im Gesamten zu analysieren.
  • Kapazitätsanalyse einer Schiffswerft
    Mit der AnyLogic Simulationssoftware als zentrales Element, benutzt NASSCO ein speziell angefertigtes Analysesytem, genannt das Large Scale Computer Simulation Modeling System for Shipbuilding (LSMSe), um hochdetaillierte und genaue Kapazitätsanalysen sowohl für die gegenwärtige Produktion als auch für neue Arbeiten zu erhalten.
  • Produktionsplanung in der Schiffsindustrie
    Die Manager einer der bedeutendsten italienischen Hersteller benötigten einen neuen, intelligenten Ansatz, um den Planungsprozess einfacher zu gestalten. Ziel war es, dem realen Produktionsplaner außergewöhnlich umfangreiche Planungsinformationen zu geben, mit denen dieser einen Plan vor seiner Umsetzung testen und verfeinern kann.
  • Eine Schiffswerft prüft ihre Kapazitäten der Auftragsabwicklung und gewinnt einen besseren Einblick in Produktionsstätte und Vertrieb
    Die Admiralitätsschiffswerft Admiralty Shipyards JSC steht vor einem großen Auftrag für Unterwasserboote mit Dieselantrieb und muss auswerten, ob die aktuelle Produktionsstätte den Auftrag ausführen kann, und falls nicht, welche Menge für das Jahr 2016 produziert werden kann. Admiralty Shipyards JSC sucht auch die Bestätigung, dass zur Durchführung des Auftrages keine zusätzliche Produktionsstätte erforderlich sein wird.
  • Simulation der Speiseeisproduktion: Einschränkungen erkennen und den Produktionsplan optimieren
    Conaprole, die größte Milchproduktionsfirma in Uruguay, produziert in ihrer Eiscremefabrik mehr als 150 Artikelpositionen und nutzt hierbei fünf Produktionslinien und bis zu fünf verschiedene Verpackungskonfigurationen für jede Linie. Die Herausforderung des Managements bestand darin, die Pläne neu anpassen zu können, damit Angebot und Nachfrage ausgeglichen sind, und um sicherzustellen, dass sie bei den Hauptprodukten Fehlmengen vermeiden.
  • Ein einfaches Simulationsmodell hilft Intel bei der Vermeidung von Werksstillständen
    Die Intel Werke hatten eine spezielle Geräteausstattung, die oft ausfiel und so Kapazitätsengpässe verursachte. Wenn das Gerät repariert werden konnte, wurde es von den Intel Werkstechnikern repariert oder, wenn das Problem zu komplex war, wurde es zum Reparaturzentrum des Herstellers geschickt. Diese sehr teuren Teile wurden bei wichtigen Werksarbeiten verwendet und die Reparaturen nahmen viel Zeit in Anspruch; deshalb mussten zusätzliche Ersatzteile vorhanden sein, um Ausfallzeiten zu vermeiden.
  • Modeling the Cladding Leak Detection Shop of a Nuclear Reactor's Module
    The cladding leak detection shop is part of an automated line of fuel assembly production. Leak control is based on heating the fuel element groups. While warming up, defective units eject the control gas, which is detected by a leak locator. The defected group is divided into two parts. Each part is screened in the same way until the leaking fuel element is found.
  • Hüttenwerk Chelyabinsk nutzt ein AnyLogic-Modell des Elektroofen-Schmelzwerks
    Das Modell simuliert den umgestalteten Erdbereich und die Produktionsprozesse der zu renovierenden Produktionsstätten. Das ist ein bedeutendes Beispiel für die Technologie von Simulationsmodellierung mit Anwendung in der metallurgischen Industrie.