AnyLogic Professional

Die AnyLogic Professional Edition ist die endgültige Lösung für die Entwicklung von umfangreichen und komplexen Simulationsmodellen und fortgeschrittenen Animationen, für das Einbinden von Modellen in verschiedenen IT-Umfelder und für die Gestaltung und Verwendung von einzelnen Bibliotheken in spezifischen Anwendungsbereichen. Die Professional Edition umfasst alle Funktionalitäten der AnyLogic PLE und darüber hinaus:

Ausführung von Modellen als alleinstehende Java - Anwendungen

Sie können Ihre Modelle als Java Anwendungen ausführen und sie auf andere Maschinen anwenden. Im Unterschied zu Java Applets (die Sie in AnyLogic PLE ausführen können), sind Java Anwendungen nicht an Sicherheitsbeschränkungen gebunden und können mit der Datenbank, externe Dateien und anderen Anwendungen kommunizieren.

Erstellung von benutzerdefinierten Bibliotheken und Import von Bibliotheken

Für die einzelnen Anwendungsgebiete kann ein Set von wiederverwendbaren Agentenklassen erstellt, gruppiert und als Bibliothek gespeichert werden. Eine solche benutzerdefinierte Bibliothek kann in der Palettenansicht zusammen mit den Standardbibliotheken geöffnet werden. Auf diese Weise können Sie eine individuell angepasste Simulationslösung mit einem Modellierer-Team teilen oder an Ihre Kunden weitergeben.

Java - Ebene Debugger

Da manchmal komplexe Logik in Simulationsmodellen in Java programmiert wird, kann die Fähigkeit die Java – Code durchzugehen, die variablen Werte zu durchzusehen, Messpunkte festzusetzen usw. die Entwicklung des Modells erheblich verbessern. Mit AnyLogic Professional können Sie prüfen wie Codeumfelder („extension points“) in AnyLogic auf die entwickelte Java Quelle abegebildet werden, Modelle in Debug – Betriebsart ausgeführen und ihre Ausführung aus der Debug Perspektive von AnyLogic IDE kontrollieren.

Integration in die Versionskontrollensoftware

Wenn ein Team ein umfangreiches Modell entwickelt, ist es grundlegend, dass sich das Entwicklungswerkzeug gut in die Versionskontrollensoftware integriert. Mit AnyLogic Professional können Sie das Modell in Bausteine segmentieren, die parallel entwickelt werden können (sogar sich aufeinander beziehen), sie in verschiedenen .alp Datein abspeichern, diese Dateien zum Speicher der Versionskontrollensoftware hinzufügen, sie direkt vom AnyLogic IDE einbinden und aktualisieren.

Einfache Integration in Datenbanken, Kalkulationstabellen und Textdateien

Zusätzlich zum, in AnyLogic PLE verfügbaren, allgemeinen Datenbankobjekt (Connectivity Palette), bietet die Professional Edition ein Set von leicht anwendbaren Objekten für die Durchführung von häufigen Tätigkeiten, wie z. B. das Lesen der Objektparameter aus Kalkulationstabellen, das Anlegen eines agentenbasierten Modells anhand von Lesen aus einer Datenbank, die individuelle Agenteneigenschaften umfasst, die Einfügung einer Tabellenreihe, das Schreiben einer Simulationsausgabe in ein bestimmtes Umfeld, das Lesen und Schreiben von Informationen von / in Textdateien usw. SQL oder JDBC Kenntnisse sind nicht erfoderlich.

connectivity.jpg

Einführung von CAD Abbildungen im DXF Format

CAD Abbildungen können sowohl als Animationshintergründe, als auch als Auszeichungsgrundlage für „Layout bedingte“ Modelle (wie z. B. netzwerkbezogene Modelle oder Personenstrommodelle) dienen. Mit AnyLogic Professional können Sie, genau so wie jedwelche andere Formen oder Abbildungen, vektorielle Abbildungen in DXF Format einfügen, sichtbare Layer wählen, ihre Eigenschaften während Laufzeit skalieren und kontrollieren.

Erweitertes Set von interaktiven UI Elementen

Es gibt drei zusätzliche Bedienungselemente in AnyLogic Professional: List Box, Progress Bar and File Chooser.

OptQuest Optimierer wurde als Grundfunktionalität zugefügt

Im Unterschied zur AnyLogic PLE, erscheint OptQuest in der Professional Edition als Standardeinstellung. Sie können Optimierungsexperimente erstellen und sogar kombinierte Simulations- + Optimierungslösungen als Applets oder Java Anwendungen ausführen.

Fluid-Bibliothek

Die Fluid-Bibliothek ermöglicht Ihnen die Simulation der Lagerung und des Transfers von Flüssigkeiten, Schüttgütern oder großer Mengen Stückgut, das nicht als separate Objekte modelliert werden soll. Die Bibliothek enthält Bausteine wie Tank, Pipeline, Ventil, sowie Objekte für Lenkung, Zusammenfluss und Teilung von Strömen. Die Nutzung des Linear-Programming-Solver in der Bibliothek ermöglicht hohe Ausführungsgeschwindigkeiten der Modelle. Mit der Bibliothek kann AnyLogic in der Produktion sowie in der Öl- & Gasindustrie und im Bergbau effizient genutzt werden. Sie können Ölleitungen und –tanks, Erz- und Kohleförderer simulieren, ebenso wie Produktionsprozesse, die Flüssigkeiten oder Schüttgüter umfassen, wie z. B. in der Betonherstellung.

Weiter Experimentrahmen

Zusätzlich zu den, in der AnyLogic PLE verfügbaren, Simulations-, Parameter Variations- und Optimierungsexperimenten, bietet AnyLogic Professional Experimente vom Typ Vergleichsabläufe, Sensitivitätsanalyse, Monte Carlo, Kalibrierung und benutzerdefinierte Experimente. Die Experimentassitenten helfen Ihnen die Benutzeroberfläche des Experiments mit Diagrammen und Bedienungselementen zu konfigurieren, die Sie später ändern können.

Speichern, Rückstellung und Ausführung der Simulatiuonsausgabe

Die während der Simulation angesammelten Daten aus statischen Objekten, Datenbanken, Histogrammen und Diagrammen können jetzt direkt aus der Benutzeroberfläche des Experiments gespeichert und wieder dahin aufgeladen werden. Somit können Sie die Ergebnisse komplexer, langandauernder Simulationen ohne Ausführung in externe Anwendungen oder Datenspeicher festhalten. Die Daten werden in allgemeinem .csv Format gespeichert und können in Texteditors und Kalkulationstabellen geöffnet werden.

GIS (Geographical Information System) Integration

Simulationsmodelle von Logistikprozessen und Lieferketten, Epidemiologie, gesellschaftlicher und Marktdynamik basieren meist auf geographischen Informationen. Diese Analysen profitieren oft von der direkten Integration von GIS. In AnyLogic können kachel- und shapefile-basierte GIS-Karten zum Animationshintergrund hinzugefügt und damit ein Bezug zwischen den Modellkoordinaten und den GIS Längen- und Breitengraden hergestellt werden. Navigation und Suche ähnlich wie bei Google Maps sind damit möglich (z. B. skalieren, bewegen, nach bestimmten Objekten suchen, usw.). Weiterhin kann jede Art von raumbezogenen Daten von Onlinekarten bezogen werden, Agenten können an festgelegten Punkten auf der Karte platziert werden und sich entlang existierenden Wegen oder Routen bewegen und vieles mehr. Weiterlesen >>

GIS in AnyLogic

Pedestrian Bibliothek

Oft wenn Sie eine Einrichtung mit intensivem Passantenverkehr (wie Flughafen, U-Bahnhof, Museum oder Sportarena) bieten traditionelle ereignisdiskrete Ansätze (Warteschlangen) nicht die nötige Exaktheit. Die neue, in der AnyLogic Professional eingeführte, Pedestrian Library ermöglicht Ihnen die Interaktion zwischen Passanten untereinander und ihrem Umfeld (Wände, Drehkreuze, Rolltreppen, Treppen usw.) auf physicher Ebene zu modellieren, den Personenstrom zu beobachten und Statistiken zu erstellen. Die Pedestrian Library Objekte ermöglichen die Modellierung mit Ablaufdiagrammen und eine gute Integration in die Process Modeling Library, so dass Sie die hochwertigere DE Modellierung in Prozessbereichen einsetzen können , wo die physiche Interaktion keine so große Rolle spielt.

pedlib.jpg

Rail Yard Library

Die Rail Yard Library ermöglicht die effiziente Modellierung, Simulation und Visualisierung von Rail Yard-Operationen beliebiger Komplexität und Größe. Sie können die Rail Yard-Modelle natürlich und einfach mit diskretereignis- oder agentenbasierten Modellen von Prozessen in den Bereichen Transport, Beladung und Entladung, Ressourcenzuordnung, Wartung, Geschäftsprozesse, etc. kombinieren. Die Rail Yard Library erzeugt detaillierte und gleichzeitig sehr leistungsfähige Simulationen. was wichtig ist, wenn Sie die Optimierung für die Feststellung der besten Yard-Management Strategie nutzen.

Speichern und Rückstellung des Modellspeicherauszugs

Mit der AnyLogic Professional Edition können Sie den ganzen Zustand eines Modells (den Speicherauszug) während Laufzeit in eine Datei speichern, es später rückstellen und die Simulationablauf aus dem selben Punkt weiterführen.

Diese Funktionalität kann in mehreren Situationen nützlich erscheinen:

  • Ausfallsicherheit: wenn eine Simulation längere Zeit zur Ausführung braucht, ist es sinnvoll sie periodisch zu speichern, so dass Sie es nicht von Anfang an starten müssen falls z.B. das Computer abstürtzt.
  • Auslassung der Anlaufzeit: wenn Sie mehrere Szenarien in einer Simulation ausführen möchten, die sich nur nach der Anlaufzeit des Modells unterscheiden, haben Sie die Möglichkeit das Modell nur einmal bis zum Ende der Anlaufzeit auszuführen, den Zustand zu speichern und es für jedes Szenario zu wieder aufzuladen.
  • Ausführung von verteilten Simulationen: viele parallele / verteilte Simulationsrahmen erfordern die Möglichkeit Modelle auf einen vorherigen Zustand zurückzustellen (Kontrollpunkt). Dies könnte erforderlich für die Synchronisierung der Zeituhren konkurrenter Simulationen sein, falls eine von ihnen „vorgeht“.
  • Jedwelche andere Situation in der Sie sich auf einen bestimmten Zustand des Modells beziehen müssen, ohne die Simulation vom Anfang an ausführen zu müssen.

Die Implementation der AnyLogic Modellspeicherauszügen beruhen auf dem Serialisierungsmechanismus von Java.